Vorbereitung

Damit die Arbeit während des Seminars konkret und effektiv läuft, soll jeder Teilnehmer zu einem vorgegebenen Thema (s. unten) eine kurze (ca. 3 bis 8 Seiten) Comic-Geschichte konzipieren. Um Zeit zu gewinnen, wird jeder gebeten, vor dem Seminar möglichst (wenn nicht, dann nicht...) folgende Unterlagen an Contours zu mailen: 

  • eine kurze Inhaltsangabe (10 bis 20 Zeilen) der Geschichte 
  • einen einfach skizzierten (doch verständlichen) Aufbau der gesamten Geschichte mit der geplanten Seitenaufteilung, so dass jeder verstehen kann, worum es geht, was passiert, was gesagt wird (Text / Dialoge).

Bis zum Seminar

Bis zum Seminar sollte dann jeder folgendes vorbereitet haben und mitbringen: 

  • sein Zeichen- und Malmaterial / das detaillierte Szenario seiner Kurzgeschichte / ggf. vorgezeichnete Seiten dieser Geschichte und weitere Vorarbeiten (Studien etc.) / zwei oder drei Bilder (höchstens eine Seite) der Geschichte können, müssen nicht schon reingezeichnet vorliegen / die eventuell nötige Dokumentation: Fotos, Illustrationen...  Zweck dieser Vorarbeiten ist es, Anhaltspunkte zu liefern, die im Laufe des Seminars möglicherweise stark geändert werden
  • möglichst eine Mappe mit bereits realisierten Arbeiten, als Information für die anderen Teilnehmer 
  • eventuell gute Musik für die gute Laune

Wir verfügen im Seminar-Raum über Internetanschluss, Kopierer, Leuchttisch, Kühlschrank, Kaffeemaschine, Flaschenöffner und Korkenzieher... Die Aschenbecher sind draußen, auf dem Hof...

Ziel des Seminars ist nicht unbedingt, diese Kurzgeschichte an Ort und Stelle ganz fertig zu zeichnen. Sie ist eher als ein Experimentierfeld zu betrachten.

Das Thema des Seminars 2011 zum Beispiel

"Das Comic-Seminar trifft sich im UNTERGRUND...
Wo ist das? Das werdet ihr uns ja sagen!... Vielleicht in der U-Bahn?... Oder in einer subversiven politischen Bewegung?... In der Kanalisation oder im Keller?... In einem Spionagenetz?... In einer dubiosen Kneipe oder einem Nachtlokal? Oder in einem abstrusen, surrealistischen (in dem Fall subrealistischen) Abgrund?... Oder, warum nicht, in eurem Unterbewusstsein?...

Also taucht unter, egal in welche dieser Richtungen, wir werden uns schon finden. Alle Wege führen zwar nach Rom, doch alle Tunnel führen nach Erlangen!"

Wir wünschen Dir eine gute und vor allem entspannte Vorbereitung. Ich betone es wie in jedem Jahr: Solltest Du dabei ins Schwitzen kommen, beruhige dich, den anderen Teilnehmern geht es genauso wie Dir! ... und zwei Stunden nach Beginn des Seminars ist alles vergessen.

> Hier findest Du die Themen der letzten Seminare

Ausstellung

Die Ergebnisse dieses Seminars werden im Rahmen des nächsten Internationalen Comic-Salon Erlangen ausgestellt. Diese Ausstellung hat Tradition und wird sowohl vom Publikum als auch von Fachleuten (u.a. Verlegern) seht gut besucht.

SPONSOREN und FREUNDE